GCTP #69 – Helau und Alaaf – Der Harald is e Schoof

Flattr this!

Kommentare

Nachlese GC60EJE

Regiolekt

Karnevalsausdrücke Link

Trackables können jetzt gegen Logs gesperrt werden

Geocaching Verein Rheinland hat auch ein Forum Link

74. Koblenz Stammtisch in der Koblenzer Brauerei an der Königsbach GC66jj8

Interview mit der Polizei Link

Mystery Gate Link

Helau und Alaff bis in zwei Wochen… Wir freuen uns auf euch und schicken den Harry jetzt in die Ausnüchterungszelle

The Nose

theNose-150x150[1]

 

 

 


Kommentare

GCTP #69 – Helau und Alaaf – Der Harald is e Schoof — 9 Kommentare

  1. Gut gebrüllt Löwe, äh, Alsterdrache. Nur leider hast Du mich schlecht gestalkt und meinen Tweet hier zusammenhangslos zitiert. Zum einen ist “Fauchi” nicht immer gleich “Alsterdrache” (“mein Schatz”ist ja auch nicht immer meine Frau) und zum anderen ist” Recht haben oder nicht” im Tweet was ganz anderes wie das “mögen oder nicht mögen” bzw. “für sinnvoll oder nicht halten” worüber wir uns hier unterhalten haben. Nur weil Du es nicht magst hast Du doch nicht “Recht” (ich im Umkehrschluss aber auch nicht).
    Stalke noch mal richtig nach, dann wirst Du rausfinden wer MEIN “Fauchi” ist und warum er Recht hat.

    Um wieder zum Ursprung zurück zu kommen:
    Auch wenn Du den “Spezialfall” (den vermutlich aber nicht nur ich habe) nicht magst so bin ich doch Deiner Bitte nachgekommen und habe Dir einen in meinen Augen sinnvollen Grund genannt, oder?
    Und ja, das Nano-Icon ist wichtiger. Aber ob wir beide jetzt mit unseren Meinungen in Seattle etwas bewirken ist mir egal, es ist deren Plattform, dort haben sie das Sagen. Dennoch darf ich ein Feature gut oder doof finden. Damit hat aber noch lang keiner Recht oder Unrecht…
    😉

    (leider als neuer Post, das Mobile Theme lässt das direkte Antworten nicht zu)

  2. Moin!

    Trackables selbst sperren: Tut mir leid, da habe ich eine völlig andere Meinung zu als der Herr Himberger. “Discovern” ist eine Funktion, die auf Geocaching.com für alle Trackables vorgesehen ist, also sollte man die auch nicht selbst sperren können. Wer keine Discover-Logs bekommen will, sollte sich schlichtweg keine Trackables anschaffen oder diese gar nicht erst aktivieren! Und dann leuchtet mir nicht ein, wie die neue Funktion “lock it” überhaupt sinnvoll eingesetzt werden sollte: Wenn ich beispielsweise mit einem TB am Auto zum MEGA fahre, ist doch völlig klar, dass dann monatelang Hunderte Discover-Logs eintrudeln. Soll man dann zwei Monate nach dem MEGA seinen TB gesperrt lassen und dann wieder entsperren, um die Funktion, die ein TB am Auto hat, nämlich discovert zu werden, zu verhindern? Das ist alles kompletter Unsinn und gar nicht sinnvoll! Und dass Trackingcodes auf Listen landen, muss man eben gelassen hinnehmen oder einzelne Logs löschen, wenn einen das wirklich stört. Wer die neue Funktion toll findet, sollte mal genau erläutern, wie man die überhaupt klug anwenden kann. Mir fällt da keine sinnvolle Variante zu ein. Das Grundproblem ist doch vielmehr, dass Groundspeak auch fürs Discovern einen Zählerpunkt vergibt. Man sollte DAS abschaffen und so regeln, dass es nur einen Punkt im Profil für aufgenommene, also tatsächlich bewegte, Trackables gibt und fürs Discovern gar nichts. Das wäre meiner Meinung nach eine Lösung und würde Discovern sofort völlig unattraktiv machen (Listenproblematik wäre dann gelöst).

    Schade, ich hätte schon gern noch etwas mehr von der lieben Natalie zu Geocaching in Irland gehört (Unterschiede zu hier; besondere Geocaches auf der Insel, die sie gemacht hat), aber gerade, als sie anfangen wollte zu erzählen, habt Ihr Männer sie wieder plattgelabert … 😉 Seid doch mal etwas charmanter zu der Lady und lasst die arme Frau mal zu Wort kommen.

    Viele Grüße, Euer alsterdrache

    • Es ist sinnvoll Trackables locken zu können!
      Wenn Dir z.B. Deine Coin abhanden gekommen ist und sie auf einer dieser Discover-Listen landet.
      Da stumpf zu sagen “wer das nicht mag soll halt nix los schicken oder die Logs löschen” finde ich blöd. Warum sollte ich mir nach einem der vielen Megas ständig die Mühe machen den “Spam” selber zu löschen oder hinzunehmen wenn meine Coin weg ist? Also macht das locken schon Sinn.
      Die Punktevergabe fürs Discovern wird Groundspeak bestimmt nicht entfernen (it’s all about the numbers), sonst kann man sich ja nicht mehr “messen”. Und das Geschrei wäre garantiert deutlich größer wenn man die Punkte weg nimmt. Und ich möchte wetten dass auch Groundspeak das erahnt.

      • Der von Dir beschriebene Fall, dass eine Geocoin verloren geht und dann auf eine Liste gelangt, ist doch eher ein Ausnahmefall, für den es keine eigene Funktion bedarf. Und außerdem: Mir sind, wie jedem vermutlich, schon häufiger Geocoins abhanden gekommen, aber auch nach vielen Monaten wieder aufgetaucht. Hätte ich die verlorenen Teilchen gesperrt, hätte ich das Wiederauftauchen gar nicht mitbekommen, denn wenn jemand die nicht loggen kann, schreibt kaum einer danach noch extra den Owner an bzw. wenn man nach einem Event die Trackingcodes seiner Fotos abtippt, kann man das gar nicht mehr einer einzelnen Geocoin zuordnen. Kurzum, einen Normalfall, für den die Lock-Funktion sinnvoll wäre, gibt’s nicht. Deswegen bleibt das eine unsinnige Funktion. Die Mühe hätte man besser in die Einführung eines Nano-Icons investieren sollen.

        • So ein Tweet als Reaktion ist echt albern: “Himberger ‏@der_Himberger Vor 18 Minuten Rrrrrums, Fauchi hat gesprochen: Er hat Recht, ich nicht.” Diskutier doch mal auf der Sachebene und nenn mal echte Argumente! Anstatt mit Spezialfällen zu kommen, die ich auch noch inhaltlich widerlegt habe, kannste auch keinen massentauglichen sinvollen Einsatz dieser Funktion benennen. Aber wenn einem die Argumente ausgehen, postet man halt Quatsch bei Twitter …

  3. Das Sperren der Trackables ist endlich mal ne sinnvolle Sache, nur leider nicht ganz zu Ende gedacht.
    Man hätte nur das Discovern sperren sollen und nicht komplett alle Logs.
    Aber es zeigt mal wieder dass es schon möglich ist von seinen eingetrampelten Pfaden abzuweichen.
    Mal schauen, vielleicht weicht Grundspeak ja noch mal ab und führt “aus Versehen” das Nano-Icon ein 😉

    Ich muss gestehen dass ich tatsächlich erst am Ende bemerkt habe dass Harald die Nase schon am Anfang abgenommen hat und er sich leicht verschnupft hat. Hab die ganze Zeit geglaubt dass er ne “geile Rampensau” ist und die rote Nase einfach die ganze Zeit aufbehält 😉

  4. Hallo ihr drei Podcaster,

    Heute morgen habe ich beim Bäcker unsere Sonntagsbrötchen gekauft. Dabei bin ich auf ein interessantes Schild gestoßen. Zitat : “Wir akzeptieren die Regio-Mark” Was hat die Regio-Mark denn mit Regiolekt zu tun? Habt ihr jetzt schon eine eigene Währung? Da kann ich nur sagen :Respekt.

    Nach kurzer Google Recherche merkte ich, dass die Regio-Mark schon länger existiert, um die gerionale Marktwirtschaft anzukurbeln. Selbst die Rheinzeitung hat im Jahr 2013 darüber berichtet.

    Weiterhin viel Spaß beim podcasten. Ich freue mich schon auf eure nächste Folge.

    Gruß CacheLex

  5. Hallo ihr drei Podcaster,

    Euer Regiolekt hat ja vielleicht eine Durchschlagskraft. Heute Morgen, während ich unsere Sonntagsbrötchen beim Bäcker gekauft habe, bin ich auf ein Interessantes Schild gestoßen. Zitat : “Wir akzeptieren die Regio-Mark”. Was hat die Regio-Mark denn mit Regiolekt zu tun? Habt ihr jetzt schon eine eigene Währung? Da kann ich nur sagen : Respekt.

    Nach kurzer Google Recherche merkte ich, das diese Währung schon länger existiert, um die Regionale Marktwirtschaft anzukurbeln. Selbst die Rheinzeitung hat im Jahr 2013 einen Bericht über diese Währung veröffentlicht.

    Weiterhin viel Spaß beim podcasten, ich freue mich schon wieder auf eure nächste Folge.

    Gruß CacheLex

    Nach etwa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *